Mo, 11. Dezember 2017

Wildstyle

11.10.2013 17:00

Tattoo-Messe wartet mit DJ-Szenegrößen auf

Nach dem großen Erfolg im April kommt die "Wildstyle & Tattoo Messe" im Herbst noch einmal für einige ausgewählte Termine nach Österreich. Ein gewichtiger Teil der Veranstaltung ist der Club Wildstyle & das Modern Primitives DJ Set, das auch im Herbst wieder die Größten der Szene in diversen heimischen Städten vereint.

Die Wildstyle führt verschiedene Kulturen und Künstler, Tätowierer und Aussteller aus vier Kontinenten und über 20 Ländern auf eindrucksvolle Art und Weise zusammen. Seit nunmehr 18 Jahren steht der Name Wildstyle & Tattoo Messe auch für ein "internationales Festival der Toleranz".

DJ-Großaufgebot
Bereits im Frühling abgefeiert und aufgrund des großen Erfolgs noch einmal aktiviert ist auch der Club Wildstyle & das Modern Primitives DJ Set, das unter anderem am 25. Oktober im Wiener Gasometer stattfinden wird. Das weltweit außergewöhnlichste und spektakulärste DJ-Set kann dabei wieder mit internationalen Top-Performern aufwarten.

Als Headliner konnten die Veranstalter den berühmten Maskenträger Zardonic verpflichten. Der Venezuelaner hat u.a. schon mit Größen wie Beyonce, Skrillex oder Nine Inch Nails zusammengearbeitet und wird vor allem den Prodigy-Fans Freude bereiten. Für Buntheit sorgt das weltweit bekannte Tattoo-Model und DJ Zombie Boy, der zuletzt nicht nur in Lady Gagas Video "Born This Way" zu sehen war, sondern auch als DJ, Covermodel und Schauspieler zu begeistern weiß.

Rock-Legende im Line-up
Neu ins Line-up gerutscht ist Rob Holliday, den man nicht nur als Gitarrist von The Prodigy und Bassist von Marilyn Manson kennt, sondern schon seit Längerem auch in der DJ-Szene einen Namen hat. Seine Spezialgebiete sind Industrial- und Alternative-Rock/Metal. Virgin Helena war einst die erste DJane aus Kroatien und spielt längst schon in der ersten Liga. Beim Club Wildstyle wird sie mit Zombie Boy hinter den Turntables stehen.

Ein besonderes Doppel stellen Gis Sanchez und die Mexican Vampire Woman dar. Erstere ist eine in Mexiko anerkannte Musik-TV-Moderatorin und startet jetzt auch im DJ-Segment durch, die Vampire Woman ist ähnlich wie Zombie Boy längst eine Kultfigur in der Tattoo-Szene und wird Sanchez mit live gemixten Visuals unterstützen. Abgerundet wird das Paket von "Österreichs härtestem DJ der Welt", Rokko Ramirez, der gemeinsam mit den Wildstyle-Showgirls so manch interessante Effekte aufbieten wird.

Schmerz, lass nach!
Weiters im Programm sind der Circus Of Rock, in dem Percussionisten des "Drumatical Theatre" die Remixes der größten Rock-Songs auf Ölfässern spielen und dabei spektakuläre Zirkuselemente einbauen, und John Kamikaze, der "Prince Of Pain". Der Schotte tourt seit mehr als 20 Jahren um die Welt, um seine Leidensfähigkeiten einem größeren Publikum zu präsentieren. So schluckt er beispielsweise während seines Auftritts eine leuchtende Neonröhre.

Der Club Wildstyle & das Modern Primitives DJ Set findet am 25. Oktober im Wiener Gasometer und danach auch in diversen Locations in den Bundesländern statt. Alle Termine finden Sie auf der Homepage der Wildstyle Tattoo Messe, Karten erhalten Sie unter 01/960 96 999 oder im "Krone"-Ticketshop.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden