Di, 12. Dezember 2017

Kamen von Straße ab

13.09.2013 09:22

Fünf Urlauber überleben 100-Meter-Absturz mit Auto

Einen 100-Meter-Absturz mit ihrem Fahrzeug haben am Donnerstagnachmittag fünf Urlauber aus Deutschland in Tirol mit teils schweren Verletzungen überlebt. Die Touristen waren auf dem Weg zu einer gemieteten Almhütte plötzlich von der Fahrbahn abgekommen und einen Abhang hinuntergestürzt.

Die Urlauber waren am Nachmittag mit dem Auto in Hippach im Ortsteil Gruben zur Almhütte unterwegs. Auf einem Forstweg kam es dann gegen 18 Uhr zu dem Unglück: Der Wagen geriet über den Fahrbahnrand hinaus, kippte über die Böschung und stürzte rund hundert Meter in die Tiefe. Dabei überschlug sich das Fahrzeug mehrmals, ehe es völlig zerstört zum Stillstand kam.

Die fünf Insassen wurden bei dem Absturz zum Teil schwer verletzt und im Wrack eingeklemmt. Eine großangelegte Rettungsaktion war die Folge, drei Rettungshubschrauber, 50 Feuerwehrmänner des hinteren Zillertales sowie die Bergrettungen Zell am Ziller und Mayrhofen waren daran beteiligt.

Die teils schwer Verletzten wurden von den Helfern zunächst aus dem Wagen geschnitten, danach mit Tauen bzw. Tragen geborgen. Nach der Erstversorgung wurden die Touristen in die Krankenhäuser Schwaz, Innsbruck bzw. Kufstein gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden