So, 22. Oktober 2017

Bei dichtem Nebel

30.08.2013 12:56

Klein-Lkw prallt gegen Linienbus – vier Verletzte

Vier Menschen sind Freitag früh in Oberösterreich bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Ein Kleinlaster war bei dichtem Nebel mit einem Linienbus kollidiert. Wenig später wurde ein Feuerwehrwagen, der auf dem Weg zur Unfallstelle war, selbst in einen Crash verwickelt. Dabei wurde eine Frau verletzt.

Kurz nach 7 Uhr wollte der Lenker des Kleinlasters von einer Seitenstraße auf die Wiener Straße in Hörsching abbiegen. Durch den dichten Nebel dürfte der Fahrer dabei den Bus übersehen haben. Bei dem Zusammenstoß wurde der Lenker des Klein-Lkws im Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von den Einsatzkräften befreit werden.

Der Verletzte - er war nicht mehr ansprechbar - wurde ins Spital gebracht. Sein Beifahrer wurde ebenfalls verletzt. Zwei weibliche der insgesamt zehn Buspassagiere kamen mit kleineren Blessuren davon.

Der Feuerwehrwagen wurde am Weg zur Unfallstelle von einem Auto gerammt. Die Lenkerin des Pkws wurde dabei verletzt. Die Wiener Straße musste während der Bergungsarbeiten für rund eine Stunde gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).