Mo, 20. November 2017

Einmalige Entdeckung

29.08.2013 17:00

OÖ: Albino-Schlange in Garten gefunden

Sie ist 30 Zentimeter lang, eineinhalb Zentimeter dick - und eine zoologische Sensation. In oberösterreichischen Garsten hat ein Paar eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht. Im eigenen Garten schlängelte sich plötzlich eine Albino-Äskulapnatter.

Brigitte und Heinz Ursprunger hatten Schlangenexperte Hans Esterbauer aus Steyr zu Hilfe gerufen, nachdem sie das ungewöhnliche Reptil in einem Plastikkübel gefangen hatten.

"Zuerst glaubte ich, es handle sich um eine Kornnatter, doch dann wurde klar, dass es eine Äskulapnatter ist", erklärt Esterbauer (Bild). Der Experte holte sich Hilfe beim Kärntner Reptilienzoo Nockalm, wohin die kleine Schlange nun übersiedelt.

In freier Wildbahn hätte die Natter, der durch eine Mutation der schwarze Farbstoff Melanin fehlt, nämlich vermutlich keine Überlebenschance: Ihr fehlt die grün-bräunliche Farbe zur Tarnung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden