Mi, 22. November 2017

„Meterhohe Flammen“

27.08.2013 18:19

Sägewerk samt Silo brannte in NÖ komplett nieder

In Niederösterreich ist am Dienstagnachmittag ein Sägewerk in Flammen aufgegangen. 14 Feuerwehren standen nach Angaben des Bezirkskommandos im Löscheinsatz. Das nahe gelegene Wohnhaus einer Unternehmerfamilie konnte vor einem Übergreifen der Flammen bewahrt werden.

Als die Feuerwehren am Einsatzort in Strizling in der Gemeinde Steinakirchen am Forst (Bezirk Scheibbs) eintrafen, stand das Werk bereits in Vollbrand. "Meterhohe Flammen loderten aus dem Dach, das letztlich einstürzte", so Franz Resperger, Sprecher des Landeskommandos. Das Löschwasser musste aus dem Mühlbach und der Erlauf herangebracht werden. Die Unternehmerfamilie stand unter Schock.

"Das Sägewerk selbst war nicht mehr zu retten", hieß es. Auch ein daneben stehender Silo wurde ein Raub der Flammen. 200 Mann waren u.a. mit 15 Tanklöschfahrzeugen im Einsatz. Zur Ursache des Feuers gibt es ebenso wie zur Schadenshöhe vorerst keine Angaben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden