Sa, 18. November 2017

BK vernetzt sich

21.07.2013 13:47

Heimische Polizei fahndet nun via „Sicherheits-App“

Die heimische Polizei vernetzt sich: Seit Kurzem ist eine vor mehr als einem Jahr angekündigte "Sicherheits-App" verfügbar. Die Anwendung für Smartphones mit den Betriebssystemen Android, iOS und Windows Phone - im jeweiligen Store zu finden unter "Polizei.AT" - bietet Sicherheitstipps und Informationen zu aktuellen Fahndungen oder ausgewählten Schwerpunktaktionen.

"Nutze die neue Sicherheits-App der Polizei! Gratis zum Download", wirbt das Bundeskriminalamt (BK) auf seiner Facebook-Seite. "Wir haben unsere Fahndungen hier nun online. Wenn jemand eine Person erkennt, kann er diese gleich am Handy vergleichen", sagte BK-Sprecher Mario Hejl.

"Wir haben festgestellt, dass immer mehr Menschen nur Smartphones nutzen. Wir wollen so einerseits Informationen geben, aber es ist auch so, dass uns jeder auch Informationen mitteilen kann", erläuterte Hejl.

Polizei: "Es gehen keine Daten an uns"
Um offenbar nach den internationalen Datenskandalen misstrauisch gewordene Bürger zu beruhigen, hielt das Bundeskriminalamt - in einer Antwort auf eine entsprechende Anfrage eines Nutzers - auf seiner Facebook-Seite auch gleich fest: "Die Sicherheits-App ist ein Service für unsere Bevölkerung. Informationen werden damit zur Verfügung gestellt. Es gehen dabei keine Daten an uns."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden