Di, 17. Oktober 2017

Laster gegen Auto

01.07.2013 18:41

NÖ: Vier teils schwer Verletzte bei Frontalkollision

Vier teils schwer Verletzte hat ein Verkehrsunfall am Montag in Niederösterreich gefordert. Ein Lkw stieß zwischen Wiener Neustadt und Weikersdorf frontal mit einem Auto zusammen. Die drei Insassen des Wagens sowie der Lkw-Fahrer wurden verletzt und in Spitäler gebracht. Der Lenker des Schwerfahrzeugs dürfte den Pkw beim Linksabbiegen übersehen haben.

Der Zusammenstoß geschah gegen 12.45 Uhr auf der B26. Der Motorraum des Wagens wurde durch die Wucht des Aufpralls regelrecht zermalmt und zum Teil in den Fahrgastinnenraum geschoben.

Der 36-jährige Lenker des Pkws, sein 56 Jahre alter Beifahrer sowie eine Frau (46), die am Rücksitz saß, wurden im völlig zerstörten Wagen eingeklemmt und mussten mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug geschnitten werden.

Die Opfer hatten beim Zusammenstoß schwere Verletzungen erlitten. Sie wurden von mehreren Sanitätern und zwei Notärzten erstversorgt und danach mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Neunkirchen geflogen. Der 45-jährige Lkw-Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon und wurde ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Die B26 musste nach dem Unfall für rund eine Stunde gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden