Mo, 18. Dezember 2017

Nach Hochwasser

21.06.2013 17:47

Vermisster Salzburger tot in Bach gefunden

Als die Hochwasserkatastrophe vor beinahe drei Wochen ihren Ausgang genommen hat, sind bei gewaltigen Murenabgängen in Taxenbach im Salzburger Pinzgau (Bild) zwei Menschen mitgerissen worden. Nachdem bereits eine 23-Jährige tot aus der Salzach geborgen worden war, tauchte nun auch die Leiche des bis dato vermisst gewesenen Landwirts auf. Ein Spaziergänger fand den leblosen Körper am Donnerstagabend im Trattenbach.

Der Tote wurde knapp 200 Meter vor der Einmündung des Baches in die Salzach gefunden. Eine Obduktion des Leichnams am Freitag brachte dann traurige Gewissheit für die Angehörigen: Bei dem Toten handelt es sich tatsächlich um den seit der Nacht auf 2. Juni vermissten 48-Jährigen. Der vierfache Vater war bei nächtlichen Aufräumarbeiten mit dem Traktor von der Mure aus Wasser, Holz und Geröll erfasst und in den Bach gerissen worden.

Das zweite Opfer aus Taxenbach, eine 23-jährige Frau, wurde bereits eine Woche nach dem Hochwasser aus der Salzach bei Hallein geborgen. Die Mutter einer drei Jahre alten Tochter war mit dem Auto von einer Mure ins Wasser geschoben worden. Während sich ihre Schwester befreien konnte, wurde die Taxenbacherin mitgerissen.

Somit sind im Zuge der Hochwasserkatastrophe insgesamt neun Menschen ums Leben gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden