Sa, 18. November 2017

Bei Polterabend

31.03.2013 13:25

Auto kracht gegen „Seifenkiste“: Drei Schwerverletzte

Bei einem Polterabend am Samstagabend in Salzburg sind drei Menschen bei einem Unfall mit einer selbst gebastelten "Seifenkiste" schwer verletzt worden. Nach der Feier in einem Gasthaus für einen Noch-Junggesellen fuhr die kleine Gruppe in dem Gefährt eine steile Straße hinunter. Ein nachkommender Pkw-Lenker dürfte das unbeleuchtete Gefährt zu spät bemerkt haben und krachte mit seinem Wagen dagegen. Die drei Polterer im Alter von 16 bis 25 Jahren wurden auf die Fahrbahn geschleudert.

Das alkoholisierte Trio war gegen 19.30 Uhr bei Einbruch der Dunkelheit und strömendem Regen in St. Johann im Pongau unterwegs. Eine 16-Jährige, ein 24-Jähriger sowie ein 25 Jähriger - einer der beiden soll der Bräutigam gewesen sein - saßen in dem eigens für den Polterabend gebauten Gefährt, das aus einer Palette und einem Autositz bestand.

Nach etwa 100 Metern Talfahrt holte ein 27-jähriger Autofahrer die Gruppe mit einer Geschwindigkeit von etwa 45 bis 50 km/h ein. Der voll besetzte Wagen krachte gegen die Seifenkiste. Alle drei verletzten Polterer wurden von einem Notarzt erstversorgt und dann vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Schwarzach im Pongau gebracht. Der Lenker des Pkws und dessen Mitfahrer blieben laut Polizei unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden