Fr, 15. Dezember 2017

Besetzung komplett

19.01.2013 12:38

Simon Schwarz als neuer Beelzebub im "Jedermann"

Der Tod im neuen "Jedermann" im Jahr 2013 war schon früher bekannt (Peter Lohmeyer), der Teufel ließ allerdings in der Neubesetzung mit Cornelius Obonya in der Titelrolle und Brigitte Hobmeier als Buhlschaft auf sich warten. Jetzt ist mit den Spekulationen Schluss: Simon Schwarz (Bild) gibt den bösen Beelzebub, der sein Werk versucht und dennoch arg scheitert.

Er war einer der besten Teufel, die es jemals auf dem Domplatz zu erleben gab, der Schauspieler, Regisseur und derzeitige Festspiel-Direktor Sven-Eric Bechtolf. Ja, freilich, die früheren Teufel wie Otto Schenk, Tobias Moretti etc. haben sich mehr an der Kasperliade feilgehalten und genährt, das waren lustige Erfolge. Bechtolf gab dem Bösen aber ein furchterregendes Gesicht und eine schaurige Figur. Etwas, das nicht nur mit dem Theater zu tun hatte, es war Leben.

Ein "Schräger" als Idealbesetzung
Und Sven-Eric Bechtolf konnte Simon Schwarz überzeugen, den Teufel auf die Dom-Bühne zu stellen. Ein "Schräger" wie der 1971 in Wien geborene Schauspieler ist quasi die Idealbesetzung. Er hat seit 1996 in so vielen Filmen mitgespielt, dass alleine die schlichte Titel-Auflistung eine ganze Seite überbeanspruchen würde.

"Siebtelbauern", "Liebes Luder", "Kommissar Rex", mehrere "Tatorte" und "Trautmann", "Gottesanbeterin", Haas' "Silentium", "Komm, süßer Tod" und "Knochenmann" oder im ausgezeichneten "Nordwand"-Film, "Schnell ermittelt" – und der "Braunschlag"-Serie. Simon Schwarz ist zudem ein ausgebildeter Tänzer mit klassischer Ballett-Basis. Da soll er doch einfach mal den Teufel tanzen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden