Do, 23. November 2017

Kein Geld für Crystal

04.01.2013 16:44

Hugh Hefner ließ einen Ehevertrag aufsetzen

Hugh Hefner hat am Silvesterabend der 60 Jahre jüngeren Crystal Harris das Jawort gegeben, stellte zuvor jedoch sicher, dass diese im Falle einer Scheidung keinen Zugriff auf sein Hab und Gut - darunter auch sein berüchtigtes Anwesen, die Playboy Mansion - hat.

"Hefs Anwälte ließen ihm vor zirka drei Wochen die finale Version des Ehevertrags zukommen, damit sie ihn unterschreiben", so ein Insider gegenüber "RadarOnline". "Der Ehevertrag schützt Hughs Playboy-Vermögen und erwähnt auch insbesondere die berühmte Playboy Mansion. Wenn sich das Paar scheiden lässt oder wenn Hef stirbt, muss Crystal aus der Mansion ausziehen und hat keinerlei Anrecht auf das ikonische Holmby-Hills-Anwesen. Hef wollte den Ehevertrag zu Hause unterschreiben, damit er nicht von Fotografen vor dem Büro seiner Anwälte gesichtet würde."

Angeblich wird das gesamte Vermögen des "Playboy"-Moguls an seine vier Kinder gehen, die er aus seinen Ehen mit Mildred Williams und Kimberley Conrad hat. Nachwuchs könnte der betagte Schürzenjäger indes auch bald mit seiner frisch angetrauten Gattin zeugen. So hieß es kürzlich, dass sich Harris ein Baby von Hefner wünsche - und auch Hefner soll von dieser Idee begeistert sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden