Mi, 13. Dezember 2017

Gezielter Angriff?

10.09.2012 08:26

Rentner zu Hause brutal überfallen und ausgeraubt

Ein 76-jähriger Pensionist ist am Samstagvormittag in seiner Wohnung im oberösterreichischen Leonding von zwei Männern brutal überfallen und beraubt worden. Die beiden etwa 25- bis 30-Jährigen fesselten und knebelten ihr Opfer, danach stahlen sie dem Mann 24.000 Euro. "Es war ein ganz gezielter Angriff", so der Verdacht des 76-Jährigen.

Bereits in der Nacht auf Samstag habe jemand an der Tür geklingelt, so Alfred A., doch der Rentner habe nicht aufgemacht. Am Samstag gegen 11 Uhr läutete es erneut. Der 76-Jährige dachte, der Postler bringe etwas, und öffnete arglos. Vor der Tür standen zwei Männer, bedrohten den Pensionisten mit einem Messer und drängten ihn zurück in die Wohnung.

Dann stießen sie ihr wehrloses Opfer zu Boden, knebelten ihn mit seinem Unterhemd und fesselten ihn mit einem Kabel. Mit der satten Beute von 24.000 Euro entkamen die beiden Täter. "Sie waren beim Fesseln aber Stümper, und ich konnte mich nach etwa einer Dreiviertelstunde befreien", erinnerte sich der 76-Jährige.

"Wussten genau, wo sie suchen mussten"
"Die beiden Räuber wussten genau, wo sie nach meiner Schachtel mit dem Geld suchen mussten", so die Überzeugung des Pensionisten. So soll eine Betreuerin des 76-Jährigen gesehen haben, wo er das Geld versteckt hatte. Niemand sonst hätte davon gewusst, erklärte A.

Wie genau die beiden Täter ausgesehen hatten, konnte der 76-Jährige nicht genau sagen. Kommt es zu einer Gegenüberstellung, wird jedoch ein Nachbar ein wichtiger Zeuge - er hatte die beiden Verdächtigen gesehen, als sie aus der Wohnung von Alfred A. herauskamen. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und geht den Hinweisen des Leondingers nach.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden