So, 19. November 2017

Gnadenhof in Stmk

03.09.2012 08:55

Verein rettete Tiere und braucht nun selbst Hilfe

100 Katzen, acht Hunde und 250 Kleintiere warten derzeit im beispielgebenden Tierschutzverein "Purzel & Vicky" nahe Graz auf neue Besitzer – dazu kommen Dutzende Nutztiere, die zumeist aus katastrophalen Verhältnissen gerettet wurden und jetzt im Gnadenhof ein schönes Ableben haben. 30 (!) kamen jetzt dazu - nun braucht der Verein selbst Hilfe.

Eine ganze Schafherde, einige kranke Ziegen, drei Ponys, ein Esel, Kaninchen, Geflügel – sie wurden an das "Purzel & Vicky"-Team, Ingrid Lukas und Michael Stracke, überantwortet. "Die Tiere waren nach der Schließung eines Tierheims von einer steirischen Familie genommen worden – mit der Zusicherung, dass für sie verlässlich Futtergeld überwiesen würde", erzählt Ingrid Lukas. "Das blieb aber später aus – und die verzweifelte Familie wusste nicht mehr weiter. Die Versorgung wurde schließlich unmöglich."

Tierschutzombudsfrau Dr. Barbara Fiala-Köck, die sich bekanntlich mit sehr viel Herz für Tiere in Not einsetzt, sprang auch für diese in die Bresche – und fand mit dem "Purzel & Vicky"-Team die Lösung. Aber auch sie ersucht jetzt um Unterstützung: "Frau Lukas und Herr Stracke haben die Tiere freundlicherweise übernommen – aber die schon entstandenen Kosten und jene, die in Zukunft noch auf sie zukommen, sind natürlich horrend."

Allein 1.000 Euro kosteten Transport, Tierarzt und Hufschmied. Der Verein hofft jetzt auf die Unterstützung tierlieber "Krone"-Leser, damit die wertvolle Arbeit fortgesetzt werden kann. Wie oftmals berichtet, setzt das Team auf artgerechte Haltung und sorgsame Vermittlung! Infos und um den Verein findest du hier, spenden kannst du unter der Bankleitzahl 38439, Kontonummer 257410.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).