Do, 23. November 2017

Tragischer Unfall

19.08.2012 09:36

OÖ: 53-Jähriger schneidet Baum um - Eltern tot

In Pöndorf im oberösterreichischen Bezirk Vöcklabruck ist am Samstag ein Pensionisten-Ehepaar bei einem tragischen Forstunfall ums Leben gekommen. Der 53-jährige Sohn der beiden fällte eine Tanne, diese stürzte allerdings in die falsche Richtung und erschlug die 76-Jährige und ihren 82-jährigen Mann.

Gegen 13.30 Uhr führte die Bauernfamilie Holzarbeiten im eigenen Wald durch. Die Eltern ästeten bereits umgeschnittene Bäume aus, während der Sohn eine weitere Tanne fällen wollte. Der Baum begann sich jedoch in die falsche Richtung zu neigen - genau dorthin, wo die Eltern arbeiteten. Laut Polizei dürfte die Fallrichtung unter anderem durch einen Wurzelausläufer verändert worden sein.

Warnrufe nicht gehört
Der 53-Jährige versuchte noch, seine Eltern durch lautes Schreien zu warnen, jedoch vergeblich. Die Mutter war schwerhörig, aber selbst der Vater hörte die Rufe offenbar nicht. Die 76-Jährige und der 82-Jährige wurden mit voller Wucht getroffen und erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Da in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und gegen die Netiquette verstoßende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, das Forum bis auf Weiteres zu deaktivieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden