Mo, 11. Dezember 2017

Sekundenschlaf

06.08.2012 20:31

Ein Todesopfer und fünf Verletzte bei Crash in Salzburg

Ein Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Wolfgangsee Straße in Hof bei Salzburg hat am frühen Montagnachmittag ein Todesopfer und fünf Verletzte gefordert. In den Unfall war auch ein drittes Auto verwickelt: Es touchierte eines der kollidierten Fahrzeuge und wurde dabei ebenfalls schwer beschädigt. Unter den zum Teil schwer verletzten Personen befinden sich auch zwei Kinder.

Die Kollision ereignete sich zwischen dem Hotel Jagdhof und dem Ort Fuschl. Die 72-jährige Lenkerin des von Fuschl in Richtung Hof fahrenden Autos - die Pensionistin aus Hallstatt wurde bei dem Unfall selbst schwer verletzt - gab der Polizei gegenüber an, wegen Sekundenschlafs auf die Gegenfahrbahn gekommen zu sein. Dort prallte ihr Wagen gegen 14.40 Uhr frontal gegen einen entgegenkommendes Auto.

Die Beifahrerin der Pensionistin, eine 86-jährige Bekannte aus Bad Goisern, wurde bei dem Zusammenstoß schwerst verletzt. Trotz Reanimation durch den Notarzt erlag die Frau nach einer Stunde noch am Unfallort ihren Verletzungen. Die zweite Lenkerin, eine 34-jährige Einheimische aus Hof, und ihre beiden Kleinkinder (drei und eineinhalb Jahre alt) wurden bei dem Zusammenstoß leicht, die 58-jährige Mutter der Frau am Beifahrersitz schwer verletzt.

In den Unfall war auch ein drittes Auto verwickelt: Ein 26-jähriger Mann aus Bad Ischl konnte einen Auffahrunfall gerade noch vermeiden. Der Oberösterreicher geriet durch das Ausweichmanöver allerdings ins Schleudern und touchierte eines der beiden Unfallwracks. Der Lenker blieb unverletzt, erlitt aber einen schweren Schock und musste ebenfalls ins Spital gebracht werden.

Die auffallende Fahrweise wurde laut Polizei von anderen Autofahrern, die hinter der Unfalllenkerin fuhren, bestätigt. Die Fahrgeschwindigkeit betrug laut den Zeugen rund 80 Stundenkilometer. Ein Alkotest bei allen drei Autolenkern verlief negativ.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden