Fr, 24. November 2017

Rotlicht blinkte

29.07.2012 11:52

Auto in NÖ von Zug erfasst: Zwei Schwerverletzte

Zwei Schwerverletzte hat der Zusammenstoß eines Zugs der Franz-Josephs-Bahn mit einem Pkw am Samstagnachmittag in Klosterneuburg-Kritzendorf bei Wien gefordert. Die 67-jährige Lenkerin hatte laut Polizei trotz bereits blinkenden Rotlichts den Bahnübergang noch überqueren wollen. Als sich der Bahnschranken schloss, konnte sie den Gleiskörper nicht mehr verlassen. Der Wagen wurde seitlich von einer mit 90 km/h Richtung Tulln fahrenden Garnitur erfasst.

Der Lokführer hatte noch eine Notbremsung eingeleitet, konnte die Kollision aber nicht mehr verhindern. Das Auto wurde durch die Wucht des Anpralls einen Meter in die Höhe und gegen die Seitenwand des ersten Waggons geschleudert. Nach einigen Metern blieb der Wagen dann völlig zerstört auf der Bahnböschung liege, der Zug kam nach 200 Metern zum Stillstand.

Die Feuerwehr, die mit 60 Mitgliedern angerückt war, musste die Pensionistin mithilfe eines hydraulischen Geräts befreien, auch ihr 71-jähriger Ehemann wurde von den Florianis aus dem Wrack gerettet. Die Schwerverletzten wurden mit Notarzthubschrauber und Krankenwagen in Spitäler gebracht.

Passagiere kamen bei dem Zusammenstoß nicht zu Schaden, auch der Lokführer blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Bahnverkehr musste zwischen 16.15 und 19 Uhr eingestellt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden