Di, 17. Oktober 2017

Tierische Zuzügler

20.07.2012 18:04

US-Schildkröten machen heimische Gewässer unsicher

"Sie hat sich ganz schön gewehrt" – so schildert Petrijünger Eduard Kohl seinen ungewöhnlichen Angel-Drill in der Thaya im Waldviertel in Niederösterreich. Denn am Haken hing nicht etwa eine Forelle, sondern eine "gefährliche Schönheit": eine bissige Rotwangen-Schmuckschildkröte. Der Nordamerika-Exot macht immer öfter Österreichs Gewässer unsicher.

Bis zu 85 Jahre wird die einst aus Nordamerika eingeschleppte Schildkrötenart alt. "Als Baby ist die Rotwangige noch putzig, doch dann wächst sie zum Lackl heran und wird von ihren überforderten Besitzern einfach ausgesetzt", erklärt Sonja Behr vom Kuratorium für Fischerei und Gewässerschutz (ÖKF).

Jüngster Fang: aus der Thaya bei Kleineberharts. "Nur eines von Dutzenden Exemplaren, das da in unseren Gewässern herumschwimmt", versichert auch ÖKF-Präsident Helmut Belanyecz.

Von einem direkten Kontakt mit der Schmuckschildkröte rät er ebenso ab wie WWF-Expertin Claudia Mohl. Denn das Tier kann ganz schön bissig sein. Gefahr droht auch den heimischen Sumpfschildkröten: Sie werden durch Krankheiten ihrer US-Verwandten ausgerottet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).