Do, 14. Dezember 2017

Viele Rätsel

19.07.2012 10:41

Sylvester Stallone: Detektiv soll Tod von Sohn klären

Sylvester Stallone will mithilfe eines Privatdetektivs herausfinden, wie sein Sohn Sage verstarb.

Der Schauspieler ist seit dem rätselhaften Tod seines 36-jährigen Sohnes am Boden zerstört und will die Ursache herausfinden. Zu diesem Zweck haben er, sein Bruder Frank sowie ein Mitarbeiter der Gerichtsmedizin von Los Angeles sich mit dem Privatdetektiv Scott Ross getroffen. Ross ermittelte in der Vergangenheit bereits im Missbrauchsfall von Michael Jackson sowie wegen Rihannas Körperverletzung durch ihren Ex-Freund Chris Brown.

Laut "TMZ" will Stallone durch Ross herausfinden, was seinem Sohn zugestoßen ist. Auch wenn es keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung gibt, will er diese auch nicht ausschließen.

Weiters soll Ross ermitteln, was in den Wochen vor Sages Tod passierte, ob er Drogen und Alkohol konsumierte oder sich in Schwierigkeiten befand. Gerüchten zufolge soll in der Wohnung des Verstorbenen auch weißes Pulver gefunden worden sein. Weitere Vermutungen betreffen eine Zahnoperation, die Stallones Sohn vor seinem Tod gehabt haben soll.

Eine erste Autopsie der Leiche ergab noch keine Ergebnisse. Das Herausfinden der Todesursache könnte sich noch zwei Monate hinziehen, bis alle toxikologischen Untersuchungen abgeschlossen sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden