Sa, 25. November 2017

Drama um Radlerin

30.06.2012 21:25

OÖ: Zehnjährige bei Crash mit Motorrad getötet

Eine zehnjährige Radlerin ist am Samstag kurz vor 14 Uhr in Feldkirchen an der Donau in Oberösterreich bei einer Kollision mit einem Motorrad getötet worden. Das Kind wollte die Aschacher Landesstraße überqueren und dürfte dabei den anderen Verkehrsteilnehmer übersehen haben. Es kam zu einem Zusammenstoß, beide Zweiradlenker stürzten. Die Schülerin wurde so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstalle starb. Der 42-jährige Motorradfahrer kam mit Abschürfungen davon.

Ein Notarztteam versuchte noch das zehnjährige Mädchen aus Feldkirchen wiederzubeleben. Alle Versuche blieben aber erfolglos. Der Motorradlenker aus dem Bezirk Grieskirchen, der nur mit einer kurzen Hose und einem T-Shirt bekleidet war, erlitt bei dem Zusammenstoß erhebliche Abschürfungen im Bereich der Arme und Beine. Er wurde mit der Rettung zum Gemeindearzt gebracht. Ein Alkotest verlief negativ.

Die B131 war nach dem Unfall bis etwa 17 Uhr gesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz wurde ein Unfallsachverständiger beigezogen, der den genauen Hergang klären soll. Die Angehörigen des Opfers wurden durch das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden