Mo, 18. Dezember 2017

Mutter schlief

16.06.2012 11:05

Bub (2) balancierte auf Fensterbrett im vierten Stock

Für schockierende Momente hat am Freitag in Salzburg ein zweijähriger Bub gesorgt. Der Kleine balancierte in Lehen auf dem Fensterbrett einer Wohnung im vierten Stock und drohte herunterzustürzen. Einsatzkräfte retteten den Buben, die Mutter verschlief die dramatischen Momente.

Der Zweijährige war durch das offene Zimmerfenster im vierten Stock des Mehrparteienhauses auf das Brett geklettert. Erschrockene Nachbarn und Passanten alarmierten sofort die Polizei, Rettung und Feuerwehr, als sie den kleinen Buben hin und her balancieren sahen.

Die Einsatzkräfte machten sich sofort auf den Weg. Am Haus angekommen, stürmten Polizisten zur Wohnungstür der Familie, klingelten und klopften, doch niemand reagierte.

Erst als ein Beamter per Drehleiter am Fenster der Wohnung ankam, um den zweijährigen Buben aus der gefährlichen Situation zu retten, kletterte der Kleine vom Fensterbrett, lief zur Wohnungstür und öffnete den Einsatzkräften. Just in diesem Moment stieß schließlich auch die völlig verschlafene und zugleich verdutzte Mutter dazu...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden