Fr, 20. Oktober 2017

Nur für Wagemutige

20.05.2012 18:28

Fallschirm-Weltcup gastiert in Salzburg – Abenteuer winkt

Die weltbesten Fallschirmspringer sind im Landeanflug auf Salzburg. Genauer gesagt auf Thalgau. Vom 8. bis zum 10. Juni werden wieder die bunten Schirme vom Himmel schweben und die Piloten versuchen, den zwei Zentimeter kleinen Zielpunkt zu treffen. Für besonders Wagemutige gibt es zudem ein Flug-Abenteuer mit Hannes Arch zu ersteigern.

Mit rund 200 Springern gibt es heuer einen neuen Teilnehmerrekord. Erstmals sind auch Luftakrobaten aus dem Oman und den Vereinigten Arabischen Emiraten am Start. Um Akrobatik am Himmel geht es auch bei einer einzigartigen Auktion, die von der "Krone" präsentiert wird. Wie schon im Vorjahr wird nämlich im Rahmen des Weltcups ein spektakulärer Flug mit Hannes Arch (Bild links), dem "Red Bull Air Race"-Champion, auf eBay versteigert.

Im Jahr 2011 hatte sich Norbert Loindl (Bild rechts), Unternehmer aus Köstendorf, den Platz im Cockpit der Kunstflugmaschine "Extra 300L" gesichert. "Sensationell, das war es mir absolut wert. Noch dazu geht das Geld ja an eine gute Sache", schwärmte der Flachgauer nach dem abenteuerlichen Ritt am Himmel. Denn der Betrag, der bei der Versteigerung erzielt wird, geht zur Gänze an die Forschungsstiftung "Wings for Life".

"Das ist natürlich kein Linienflug", schmunzelt der Meister der Fliehkräfte. "Aber mein Passagier bestimmt selbst, wie weit wir die Grenzen ausloten. Wenn er 'Stopp' sagt, ist auch Schluss!", beruhigt Arch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).