Mo, 11. Dezember 2017

Haus geplündert

19.05.2012 16:03

Sieben Hunde spielten in OÖ mit Einbrechern

Auf den Hund gekommen sind Einbrecher in Hofkirchen in Oberösterreich: Als sie die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufbrachen, kamen ihnen gleich sieben Golden Retriever entgegen – und wollten mit ihnen spielen! Die dreisten Langfinger räumten neben den Hunden das Haus seelenruhig am helllichten Tag aus.

"Meine Tiere sind ja keine Wachhunde, die tun niemandem etwas. Gebellt haben sie sicher, sie freuen sich über Besuch und haben den Einbrechern bestimmt alle ihre Spielsachen gebracht", seufzt die Hundezüchterin Waltraud L. (46) aus Hofkrichen im Traunkreis.

Als sie mit ihrem Mann Johann von der Welthundeausstellung in Salzburg zurückkam, war die Terrassentür aufgebrochen, das Haus durchsucht und wertvoller Schmuck sowie eine Uhrensammlung weg: "Sie haben jede noch so kleine Lade ausgeleert, es sah furchtbar aus", so das Einbruchsopfer.

Ihren sieben Lieblingen ist sie natürlich nicht böse, dass sie ihr Hab und Gut nicht besser bewacht haben. Ihre Schmuckstücke seien ihr zwar viel wert gewesen, aber das Schlimmste wäre gewesen, wenn den Vierbeinern etwas passiert wäre: "Sie sind mein Ein und Alles." Die Schadenssumme steht noch nicht fest, verwertbare Spuren gibt es nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden