Mi, 17. Jänner 2018

Zurück am Lindenhof

15.05.2012 12:45

Neue Abenteuer für die Zwillinge: "Hanni und Nanni 2"

Hanni und Nanni sind wieder da. Jetzt startet der zweite Film nach der beliebten Buchreihe von Enid Blyton in den österreichischen Kinos. "Das Abenteuer geht weiter" heißt es in der Ankündigung. Und tatsächlich ist in "Hanni und Nanni 2" am Lindenhof alles ein bisschen aufregender und sogar gefährlicher als im ersten Teil des Mädchenfilms.

Nach den Sommerferien kehren Hanni und Nanni (Jana und Sophie Münster) in ihr inzwischen liebgewonnenes Internat Lindenhof zurück. Und gleich am ersten Tag macht ein ungeheuerliches Gerücht die Runde: Eine der drei neuen Schülerinnen soll eine Prinzessin sein. Das Rätselraten beginnt. Die nervige Cousine der Zwillinge, Lilly, fällt raus.

Es bleiben noch die arrogante Daniela und die schüchterne Cosi für die Rolle der Thronerbin. Dabei sind es nicht nur die Mädchen, die sich ihre Köpfe über die Prinzessin zerbrechen, sondern auch ein hinterhältiges Verbrecherduo, das eine Entführung plant und Lösegeld erpressen will.

Und als wäre das nicht genug der Aufregung, taucht auch noch ein gut aussehender Franzose im Internat auf: Mademoiselle Bertoux' Neffe Philippe, in den sich alle Mädchen, mit Ausnahme der rebellischen Hanni natürlich, rettungslos verknallen. Ausgerechnet in dieser Situation reist Schulleiterin Frau Theobald (Hannelore Elsner) ins Ausland und überlässt das Schicksal des Internats den Streithennen Bertoux (Katharina Thalbach) und Frau Mägerlein (Suzanne von Borsody). Das Chaos bricht aus.

Gleiches gilt auch für das Zuhause von Hanni und Nanni. Denn während die Zwillinge Prinzessin und Internat retten müssen, steht die Ehe ihrer Eltern (Heino Ferch und Anja Kling) auf der Kippe - auch dank der attraktiven Besitzerin einer Cateringfirma (Barbara Schöneberger).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden