Mi, 13. Dezember 2017

Unfall beim Kochen

18.04.2012 10:18

US-Sängerin Miley Cyrus muss genäht werden

Den korrekten Umgang mit einem Messer muss Miley Cyrus wohl noch lernen. Denn anstatt ihrer Familie wie geplant ein leckeres Essen zu kochen, schnitt sich der ehemalige "Hannah Montana"-Star schlimm in den Finger und musste sogar ins Krankenhaus gebracht werden.

Ganz schön blutig ging es dieser Tage in der Küche von Miley Cyrus zu. Denn anstatt alle von ihren Kochkünsten zu überzeugen, wurde sie zum Notfall. Der Schnitt, den sie sich mit dem scharfen Küchenmesser zugezogen hatte, wollte nämlich einfach nicht zu bluten aufhören. Und deshalb beschlossen Mileys Mama, Oma und Freund Liam Berichten zufolge, sie ins Krankenhaus zu fahren.

"Sie musste genäht werden", bestätigt ihr Sprecher gegenüber dem "People"-Magazin, beruhigt die Fans aber: "Es geht ihr gut." Von dem Missgeschick in der Küche zeugt momentan noch eine dick bandagierte Hand. Und Miley wird momentan das Küchenmesser wohl gerne an jemand anderen abgeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden