Mo, 18. Dezember 2017

Männerpflege

17.04.2012 12:21

Ex-Goalie Michael Konsel ist mit 50 "ein bisserl eitel"

Von Männern im Rampenlicht wird heutzutage erwartet, dass sie genau wie das angeblich von Haus aus "schönere Geschlecht" aus der "Not eine Jugend" machen: "Frisch und gepflegt ausschauen, das liegt im Zeitgeist", ist auch Michael Konsel, kürzlich 50 geworden, sicher. Der langjährige ehemalige Torhüter des Fußball-Nationalteams gibt sich zwar an Kosmetik im Detail nicht sehr interessiert, aber: "Wir sind doch alle ein bisserl eitel."

Nach einer längeren Nacht sei auch einem Michi Konsel "die eine oder andere Falte" ein wenig tiefer ins Gesicht geschrieben, gesteht der 50-Jährige. "Und natürlich die Augenringe." Seine Geheimnisse für gutes Aussehen lauten: "Gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf. Dann kann Anti-Aging-Pflege funktionieren." Dazu müsse man wissen, dass der Ex-Torhüter konsequent auf Kaffee und Tabak verzichte, sagt TV-Moderator und Ex-Fußballer Volker Piesczek.

Anlass für die Offenbarungen in Sachen Männer-Beauty war die Präsentation einer Herrenkosmetiklinie (Novaroyal Men der Firma Pharmawell, bei Bipa und im Internetshop) in Wien. Konsel gibt das Testimonial für die vier Produkte, die Falten reduzieren sollen.

Die Damenlinie des Unternehmens wird seit 2009 von Bettina Assinger beworben. Dass jetzt auch die Herren bedient werden, hätten diese ihrem Mann, Ex-Skifahrer Armin Assinger, zu verdanken: "Meine Pflege war permanent leer, dabei ist ja genug drinnen." Auf Nachfrage habe sich der "Millionenshow"-Moderator gerechtfertigt: "Für Männer gibt's ja nix G'scheit's" - eine Beschwerde, die vom Hersteller offensichtlich prompt ernst genommen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden