Fr, 20. Oktober 2017

Geschockter Star

23.03.2012 11:53

Kim Kardashian am roten Teppich mit Mehl attackiert

Sogar die Chemie-Experten der Feuerwehr rückten nach diesem Vorfall an, um auszuschließen, dass es sich um eine gefährliche Substanz handelt: US-Starlet Kim Kardashian ist bei der Präsentation ihres neuen Duftwässerchens beim Gang über den roten Teppich von einer Frau mit weißem Puder attackiert worden.

Die 31-jährige Reality-TV-Darstellerin bewarb im London Hotel in West Hollywood ihr neues Parfüm "True Reflection", als eine unbekannte Frau sie von Hinten mit dem weißen Puder bewarf.

Die Entertainerin, die eine schwarze Lederhose, eine knallblaue Bluse und einen schwarzen Blazer trug, wurde daraufhin sofort von Sicherheitsleuten in ein Hinterzimmer gebracht. Die Feuerwehr rückte an, um die Substanz zu untersuchen. Zum Glück war es nur Mehl. Obwohl ihr gesamter Rücken und ihre Haare von dem Mehl bedeckt waren, kehrte Kardashian innerhalb kurzer Zeit gesäubert wieder zu dem Event zurück.

"Das war wahrscheinlich das Verrückteste, Unerwartetste und Seltsamste, was mir jemals passiert ist", gestand der geschockte Star in einem Interview mit "E! News". Dennoch verlor Kardashian ihren Sinn für Humor nicht und witzelte: "Ich habe noch zu meiner Visagistin gesagt, ich wollte mehr Puder - und das hier war nun wirklich eine ganze Menge Puder."

Ihre kleine Schwester Khloe (27) zeigte sich weniger amüsiert über den Vorfall. "Ich wünschte, ich wäre heute Abend bei meiner Schwester gewesen. Ich wette, diese Frau hätte es nicht gewagt, irgendetwas zu machen", zwitscherte sie verärgert auf Twitter.

Berichten zufolge versuchte die Frau nach der Tat zu fliehen, wurde aber von Kardashians Pressesprecher aufgehalten. Die Polizei von Los Angeles bestätigte, dass der Reality-Star keine Anzeige erstatten wolle und die Täterin freigelassen worden sei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).