Sa, 18. November 2017

Täter-Duo entkommt

02.03.2012 17:41

Überfall auf Gold-Sammelstelle in Salzburg

Zwei Bewaffnete haben am Freitagvormittag einen Edelmetall-Händler in der Salzburger Innenstadt überfallen und sind mit einer noch unbekannten Menge Bruchgold und Bruchsilber geflüchtet. Verletzt wurde niemand. Die Polizei leitete eine Großfahndung mit Hubschrauberunterstützung ein, die Suche blieb bisher allerdings erfolglos.

Die beiden Räuber hatten die An- und Verkaufsstelle der Ögussa in der Schwarzstraße 48 um 11.08 Uhr betreten. Sie hatten zwei Faustfeuerwaffen bei sich.

Ein Täter trug während des Überfalls eine Strumpfmaske, der andere eine Wollhaube. Bekleidet waren sie mit einer schwarzen beziehungsweise roten Jacke. Die Räuber, die laut Polizei vermutlich ausländischer Herkunft sind, dürften nach dem Überfall zuerst zu Fuß geflüchtet sein. Zeugenangaben zufolge könnte auch ein Auto oder ein Fahrrad zur Flucht verwendet worden sein.

Großfahndung erfolglos
Trotz Großfahndung fehlte auch mehrere Stunden nach dem Überfall von den beiden Tätern noch jede Spur. Kurz nach Mittag hatte die Polizei zwar kurzfristig zwei Männer festgenommen, es stellte sich aber heraus, dass diese nichts mit dem Raub zu tun hatten, wie ein Polizei-Sprecher sagte.

Noch keine genauen Angaben liegen über den Wert der Beute vor. "Das Unternehmen muss erst Inventur machen. Erbeutet wurden offenbar Bruchgold und Bruchsilber, die Beute dürfte aber eher gering sein", so der Sprecher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden