Mi, 24. Jänner 2018

Bis zu 79 km/h

17.02.2012 14:30

Eissegler und Kiter am Neusiedler See auf Tempo-Jagd

Während die eisigen Temperaturen und heftigen Schneefälle in Österreich vielerorts für Chaos und Ärger sorgen, können manche dem Winterwetter durchaus Positives abgewinnen: So wagten sich etwa "Krone"-Redakteur Erich Schönauer und sein Sohn Jakob nahe Illmitz am Neusiedler See mit Eissegler und Kite samt Schlittschuhen auf die spiegelglatte Fläche.

Die beiden erfahrenen (Wasser-)Sportler nutzten eine der wohl letzten Gelegenheiten, ehe die herannahende Warmfront dem Eis den Garaus machen wird, zum ultimativen Speed-Vergleich. Es galt herauszufinden, wer das höhere Tempo erreichen konnte. Erich war bei Windstärke 5 mit seinem eigenen Eissegler am Start, während Sohn Jakob mit Schlittschuhen und Kite-Schirm antrat.

"Bei so etwas ist natürlich immer Vorsicht geboten"
Doch obwohl die Eisdecke dick genug ist, war bei dem Experiment Wachsamkeit geboten. Denn an vielen Stellen ist die gefrorene Fläche von flussähnlichen Zonen durchzogen, die nicht zugefroren und kaum sichtbar sind. "Bei so etwas ist natürlich immer Vorsicht geboten", weiß Erich, der schon gut 20 Jahre Eissegler-Erfahrung auf dem Buckel hat, und mahnt Unerfahrene eindringlich davor, das Experiment nachzuahmen.

Per GPS-Datenauswertung stand schließlich fest, dass die beiden rasanten Fortbewegungsmittel am Eis beinahe gleichauf liegen: Der Eissegler kam auf einer geraden Strecke auf stolze 78 km/h, während Jakob mit Kite und Schlittschuhen seinen Vater mit Tempo 79 knapp abhängen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden