Sa, 16. Dezember 2017

Auf DVD und Blu-ray

05.12.2011 17:15

Martin Scorsese würdigt George Harrison mit Doku

Vor zehn Jahren, am 29. November 2001, starb George Harrison 58-jährig in Los Angeles an Krebs. Pünktlich zum zehnten Todestag ist jetzt die Dokumentation "George Harrison: Living In The Material World" erschienen, in der Regie-Altmeister Martin Scorsese das Leben des "stillen" Beatles in der "materiellen Welt" würdigt.

Scorsese, der in der Vergangenheit mit "Elvis On Tour", der Rolling-Stones-Hommage "Shine A Light" und dem Konzertfilm "The Last Waltz" bereits mehrere sehenswerte Rock-Dokus abgeliefert hat, lässt in dem Streifen das außergerwöhnliche Leben des Ex-Beatles anhand von rarem Archivmaterial, zahlreichen Fotos und Konzertmitschnitten Revue passieren - von den Anfängen Harrisons in Liverpool über seinen Durchbruch als Solokünstler nach der Trennung der Pilzköpfe bis hin zu seiner Zusammenarbeit mit Sitar-Legende Ravi Shankar oder dem All-Star-Projekt Traveling Wilburys.

Sehr persönlicher Streifen
Der Oscar-prämierte Regisseur lässt in dem sehr persönlichen Film auch zahlreiche Weggefährten und Freunde des Ex-Beatles zu Wort kommen, darunter dessen einstige Mitstreiter Sir Paul McCartney und Ringo Starr, Lennon-Witwe Yoko Ono, Beatles-Produzent George Martin, sein Freund Eric Clapton, Terry Gilliam, Eric Idle, Tom Petty, Phil Spector, Formel-1-Legende Jackie Stewart und dessen Ehefrau Nummer zwei, Olivia Harrison, die den Streifen mitproduziert hat.

Scorsese, der fünf Jahre lang in alten Fotoalben und Videos der Familie Harrison stöbern durfte, zeichnet ein sehr intimes Bild des Musikers und zeigt auch Facetten, die einer breiten Öffentlichkeit bis dato nicht bekannt waren - etwa, dass der "stille" Beatle ein echter Womanizer war.

Mehr als drei Stunden Musikgeschichte mit bisher unveröffentlichten Bildern und Songs lassen nicht nur die Herzen von Beatles-Fans höher schlagen. Als exklusives Bonusmaterial sind außerdem die Musikextras "Dispute And Violence" und "Here Comes The Sun" sowie weitere Interviews mit Paul McCartney, Ex-Formel-Pilot Damon Hill (der mit Harrison befreundet war) und ELO-Mastermind Jeff Lynne enthalten.

"Deluxe Editon" mit Bonus-CD und Booklet
Bereits seit dem 24. November ist bei Amazon eine teure "Deluxe Edition" erhältlich, die neben einer Blu-ray-Disc die zwei DVDs mit dem Film samt elf Extras - sechs davon (darunter "George Plays The Uke", "Deep Blue" sowie etwa ein Interview mit Ex-Beatles-Manager Neil Aspinall) exklusiv -, eine CD mit zehn bis dato unveröffentlichten Aufnahmen sowie ein ein 96-seitiges Booklet mit Auszügen aus dem gleichnamigen, von Witwe Olivia Harrison herausgegebenen Buch enthält. Ein Muss für jeden Beatles-Fan und -Sammler.

9 von 10 stillen Pilzköpfen

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden