Fr, 24. November 2017

Aus nach 10 Jahren

24.09.2011 09:12

Hansi Hinterseer sagt Fanwanderung in Kitzbühel ab

Im kommenden Jahr wird es in Kitzbühel keine Fanwanderung mit Hansi Hinterseer mehr geben. Auf seiner Homepage begründete der Sänger am Samstag das Aus mit der medial geführten Debatte über Gelder des Tourismusverbandes, die für die Veranstaltung bezahlt wurden. Zuletzt war von einer nicht bestätigten Forderung von 500.000 Euro die Rede. Bisher hatte Hinterseer 350.000 Euro erhalten.

10.000 Menschen versammelten sich Ende August in Kitzbühel, um gemeinsam mit Hansi Hinterseer eine entspannte Wanderung zu genießen. Schon damals trübten die Medien-Gerüchte, er wolle sich damit nur selbst bereichern, die Stimmung. Nun die traurige Konsequenz der Schmutzwäschekampagne: Eine Fortsetzung der Fanwoche im Jahr 2012 wird es nicht geben.

"Muss mich von dieser Veranstaltung verabschieden"
"Ich liebe Kitzbühel, stehe hundertprozentig zu meiner Heimat und hab mich stets bemüht, das auch so gut wie möglich zu präsentieren. Um ganz klar dem Eindruck entgegenzutreten, dass ich mich auf Kosten von Kitzbühel bereichern wolle, muss ich mich von dieser Veranstaltung verabschieden", erklärte Hinterseer. Stattdessen konzentriert er sich nun auf seine große Tournee, die ihn ab April 2012 auch durch Österreich führt.

Hinterseer ist sich sicher, dass man seine Entscheidung verstehen werde, denn "der Boden auf dem diese Veranstaltung gewachsen ist, ist nicht mehr derselbe".

"Bin dankbar, dass ich das erleben durfte"
Die schöne Zeit, die man mit den Open-Air-Konzerten und der Fanwanderung gehabt habe, könne keiner nehmen. "Ich bin dankbar, dass ich das alles gemeinsam mit meinen Freunden und Fans machen und erleben durfte", erklärte Hinterseer. Neben "Hansi-Jüngern" aus den deutschsprachigen Ländern und Skandinavien gab es auch Besucher aus England oder den USA, die extra nach Tirol gereist waren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden