Mo, 19. Februar 2018

Spitze Sache

18.04.2005 11:17

St. Petersburg startet Aktion ¿Rettet die Igel¿

In Russland ist man um die Igel besorgt. Deshalb haben die Behörden in St. Petersburg jetzt einen Wettbewerb gestartet: Die Teilnehmer sind dazu aufgefordert, die beste Methode zu finden, wie Igel davor bewahrt werden können, von Autos überrollt und zerquetscht zu werden.

Die Teilnehmer müssen dazu Details ihres Plans zur Rettung der Stacheltiere einsenden, zusammen mit Fotos geretteter Igel. Laut Nachrichtenagentur Interfax wird nach Ablauf eines Jahres für den besten Plan ein spezieller Preis vergeben. Andere Preise beinhalten unter anderem Urlaubsreisen.

Die Jury, der auch Umweltschützer und lokale VIPs angehören, wird die Einsendungen anhand ihrer Originalität sowie der Anzahl geretteter Igel beurteilen. Ein Sprecher meinte: „Viel zu viele russische Igel sterben unter den Rädern der Autos; dieses Projekt soll die Öffentlichkeit auf das Problem aufmerksam machen.“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden