So, 27. Mai 2018

Preis-Explosion

06.09.2011 17:33

Ab Oktober: Zucker soll um 35 Prozent teurer werden

Ab 1. Oktober soll Zucker in Österreich im Schnitt um 35 Prozent teurer werden. Diese Hiobsbotschaft hat in Handel und Industrie zu einer massiven Protestwelle geführt. Sie reicht von Spar über Getränkeanbieter wie Red Bull, Rauch Fruchtsäfte bis hin zu den Limonadenanbietern. Das heizt auch die Inflation an.

Besonders scharf formuliert Spar-Chef Gerhard Drexel den Widerstand seines Unternehmens: "Uns wurde diese Erhöhung lapidar mitgeteilt, so nach dem Motto: Friss, Vogel, oder stirb. Man wolle auch nicht darüber verhandeln, wenn wir das nicht akzeptieren, dann bekämen wir gar keinen Zucker mehr."

Aufstand gegen "Preisdiktat"
Und das in einer Situation, in der der größte Anbieter in Österreich, die Agrana, 90 Prozent Marktanteil hat. Drexel: "Erst hat die EU die Schließung von alten Zuckerfabriken subventioniert, und jetzt gibt es zu wenig Ware. Aus Nicht-EU-Ländern wie der Schweiz können wir nicht importieren, weil es da hohe Zölle gibt." Auch andere große Kunden wollen sich gegen das "Preisdiktat" wehren: Red Bull ist genauso aktiv wie Rauch oder Ottakringer (Pepsi-Limonaden).

Inzwischen ist die Bundeswettbewerbsbehörde auf diese "Preis-Explosion" aufmerksam geworden und hat sich des Themas angenommen. In Österreich dominiert eine Firma den Markt, in Deutschland sind es drei, wobei eine davon (Südzucker) an der österreichischen Agrana beteiligt ist. Drexel: "Auch von dort werden wir nicht beliefert, die verfolgen eine gemeinsame Linie." Zusätzlich verschärft wurde die Situation international dadurch, dass man Zucker als Ersatz für Öl bei den Treibstoffen eingesetzt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden