Mi, 23. Mai 2018

Seit 5 Tagen vermisst

03.09.2011 10:48

Große Suchaktion: Jungbauer aus der Stmk verschwunden

Seit Montag ist das Leben einer Familie aus dem steirischen Ennstal von quälender Ungewissheit geprägt – weil es keine Erklärung gibt, warum der Jungbauer Josef Schwab (Bild, 28) plötzlich spurlos verschwunden ist. "Wir suchen jeden Tag nach ihm und geben die Hoffnung nicht auf, ihn zu finden", sagte seine Schwester Maria (22) zur "Krone".

Verzweiflung und Ratlosigkeit am Moarhof in Gössenberg. Dabei hatte der Montag für die Familie "ganz normal" begonnen: "Mein Bruder hat gefrühstückt und mit dem Hundgespielt, dann ist er in den Stall gegangen. Um zehn Uhr hat ihn meine Mutter noch draußen gesehen, zum Mittagessen ist er nicht mehr gekommen", berichtet Maria Schwab: "Wir haben den ganzen Montagnachmittag nach ihm gesucht und dann am Abend die Polizei verständigt."

"Wenn er weggeht, sagt er uns das immer"
Die Frau kann sich nicht vorstellen, wohin ihr Bruder gegangen sein könnte: "Er hat sein Stallgewand an – eine kurze Hose, ein Leiberl und Turnschuhe. Die einzigen Dinge, die er mitgenommen hat, sind seine Uhr und sein Goldketterl mit einem Kreuz-Anhänger. Geld, Ausweise und Handy liegen in seinem Zimmer. Auch sein Auto ist da." Und: "Wenn er weggeht, sagt er uns das immer."

Für die Beamten der Polizei Haus im Ennstal ist das Verschwinden des 28-Jährigen ebenso ein großes Rätsel: "Alle Suchaktionen waren ergebnislos. Er ist auch nicht in einen Zug eingestiegen oder mit den Deutschen, die am Moarhof auf Urlaub waren, mitgefahren. Samstag früh wird wieder eine Suchaktion gestartet." Nun sollen auch Hunde und Hubschrauber eingesetzt werden, so die Polizei.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059133/63 53.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden