Fr, 25. Mai 2018

U-Haft statt Gewinn

20.08.2011 11:10

Obersteirer stahl in Trafik über Jahre 70.000 Brieflose

Auf einen Millionengewinn dürfte ein mutmaßlicher Brieflosdieb im obersteirischen Fohnsdorf (Bezirk Judenburg) gehofft haben, der seit 2009 etwa 70.000 Brieflose beim Trafikanten seines Vertrauens gestohlen haben soll. Doch statt eines Lebens im Luxus brachte den glücklosen 51-Jährigen die Hoffnung auf das große Geld in die U-Haft nach Leoben.

Wenn man davon ausgeht, dass der Gesamtschaden bisher ungefähr 70.000 Euro beträgt, ein Brieflos einen Euro kostet und der Tatzeitraum fast drei Jahre umfasst, macht das - grob überschlagen - 64 gestohlene Briefchen pro Wochentag. "Der Mann lebt in schwierigen finanziellen Verhältnissen", erklärte am Freitag die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Leoben, Reingard Wagner. Durch die Diebstähle habe er sich einen hohen Gewinn erhofft.

Seit 2009 an Brieflos-Box in Trafik bedient
Stammgast sei er in der Trafik in Fohnsdorf gewesen, wo er in unbeobachteten Momenten auch immer und immer wieder zugeschlagen habe. Anders ließe sich dieser riesige Schaden auch gar nicht glaubhaft erklären. Seit 2009 soll er sich an der Box mit Brieflosen, die auf der Theke gestanden hatte, bedient haben.

Erst vor einigen Wochen waren dem Trafikanten, als er die Buchhaltung machte, die Unstimmigkeiten aufgefallen, und er erstattete Anzeige. Die Polizei Fohnsdorf startete umfangreiche Erhebungen - ehe der 51-Jährige in die Videofalle tappte. Er zeigte sich geständig. Er habe vom großen Gewinn geträumt...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden