Fr, 24. November 2017

Bei Badeausflug

15.08.2011 19:03

Mann in NÖ von Sog in Tiefe gerissen - in Lebensgefahr

Tragisch hat für einen 38-jährigen Familienvater ein Badeausflug am Sonntag an der Erlauf in Niederösterreich geendet. Der Mann wurde in einem Sog unter Wasser gezogen und hing minutenlang an einem Felsen fest. Als er sich auch noch den Kopf anschlug und bewusstlos wurde, konnten seine Freunde den 38-Jährigen schließlich ans Ufer ziehen und unter telefonischer Anleitung reanimieren.

Gemeinsam mit neun Freunden war der 38-Jährige zum Schwimmen in die Erlauftalschlucht gestiegen. Plötzlich geriet der Mann in einen Sog und wurde in die Tiefe gezogen. Unter Wasser hing der zweifache Familienvater vier Minuten lang an einem Felsen fest, ehe er wieder auftauchte. Dabei schlug er mit dem Kopf an einem Stein auf.

Wiederbelebung per Telefon
Die Begleiter konnten den Bewusstlosen aus dem Fluss ans Ufer ziehen, und alarmierten die Rettung. Über das Telefon gaben die Einsatzkräfte der Rettungsleitstelle Anweisungen zur Wiederbelebung des Mannes. Wenige Minuten später waren Sanitäter und Feuerwehr am Unfallort.

Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landesklinikum Amstetten geflogen. Dort kämpften die Ärzte der Intensivstation auch noch am Montag um das Leben des 38-Jährigen.

Familie und Freunde von Kriseninterventionsteam betreut
Die Ehefrau des Opfers, seine beiden Kinder sowie die Freunde, die das Unglück mitansehen mussten, wurden von einem Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut. Laut Feuerwehr ist die Unglücksstelle sehr gefährlich, es gebe immer wieder einen Sog.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden