Fr, 25. Mai 2018

Auf offener Straße

04.08.2011 21:46

Kaltblütiger Doppelmord erschüttert Berlin

Kaltblütig hat ein Mann am Donnerstag in Berlin zwei Frauen in einem Auto erschossen - vermutlich aus Wut über seine geschiedene Frau. Unter Tatverdacht steht ein 25-Jähriger, er ist noch auf der Flucht. Die Polizei veröffentlichte ein Fahndungsfoto (siehe Bild) und seinen Namen: Mehmet Yildirim.

Der Todesschütze feuerte nach Polizeiangaben mehrfach auf das Auto, in dem fünf Menschen saßen, darunter auch seine Ex-Frau. Die 24-Jährige überlebte. Ihre Schwester (22) und ihre Mutter (45) starben allerdings im Kugelhagel. Als Motiv wird ein Racheakt vermutet.

Der Täter hatte am Vormittag in der Kolberger Straße im Berliner Stadtteil Wedding mit einer Pistole auf den Wagen gefeuert. Der 27 Jahre alte Bruder der 24-Jährigen, die vermutlich Ziel des Todesschützen war, kam mit schweren Kopfverletzungen auf die Intensivstation. Ein weiterer Familienangehöriger (24) blieb unverletzt.

Die 45 Jahre alte Frau erlitt so schwere Verletzungen von den Kugeln, dass sie noch am Tatort starb. Auch ihrer 22 Jahre alten Tochter konnten Mediziner nicht mehr helfen. Sie erlag Stunden später im Krankenhaus ihren Kopfwunden. Der Todesschütze flüchtete nach dem Anschlag zu Fuß - nach Polizeiangaben ist er wahrscheinlich noch immer bewaffnet. Die Ermittler warnten deshalb davor, den Tatverdächtigen anzusprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden