Sa, 25. November 2017

Weltenbummler

22.07.2011 09:48

Niederösterreicher hat 151 Länder-Stempel im Pass

Dem Ruf der Ferne ist der Niederösterreicher Horst Gruber schon immer gefolgt. Im Ruhestand wurde der einstige Tankstellen-Besitzer aus Traisen im Bezirk Lilienfeld gemeinsam mit Lebenspartnerin Helga Guggenberger zum richtigen Weltenbummler. Sein Ziel war es, bis zum 70. Geburtstag 150 Länder zu bereisen – und er erreichte sogar mehr.

In 80 Tagen um die Welt schaffte es Horst Gruber zwar nicht, aber schon einmal in 99 Tagen von Traisen bis Kapstadt – und das mit dem Motorrad. "Früher war ich oft auf zwei Rädern unterwegs", berichtet der Abenteurer. Bereits als 15-Jähriger strampelte er auf dem Drahtesel über den Großglockner.

"In Afrika Reifen zerschossen"
Später hielt es ihn freilich nicht mehr im Heimatland. Sechsmal durchquerte der mittlerweile 70-Jährige auf seiner Maschine die Sahara, erkundete auf einem russischen Eisbrecher die Antarktis und hinterließ auf allen Kontinenten seine Spur - wenn auch mitunter in höchster Not: "In Afrika haben mich einmal Soldaten ins Visier genommen und einen Reifen zerschossen!"

Ehe er sich's versah, hatte Gruber knapp 100 Länder bereist: "Da wollte ich dann bis zum 70er auf 150 Staaten kommen." Den runden Geburtstag feierte der Weltenbummler am 13. Juli, am 21. Juni erhielt er in Moldawien den 151. Stempel in seinen Pass. Mit seiner 72-jährigen Reise- und Lebensgefährtin Helga Guggenberger schmiedet Gruber bereits die nächsten Pläne: Im Herbst geht es nach Tibet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden