Di, 21. November 2017

Mit Pistole bedroht

05.07.2011 11:11

Duo überfällt und fesselt Ehepaar in Niederösterreich

Ein serbisches Ehepaar ist am Montagabend in einem Wohnhaus im niederösterreichsichen Traiskirchen im Bezirk Baden überfallen und gefesselt worden. Unter einem Vorwand baten zwei Unbekannte gegen 18 Uhr um Einlass. Im Gebäude drängten die vermutlich ebenfalls serbischen Täter ihre Opfer mit einer Pistole ins Schlafzimmer, wo die brutalen Eindringlinge dem Paar Fesseln und Knebel anlegten.

Die Täter forderten Bargeld und drohten den Opfern, sie umzubringen. Danach ließen sie drei weitere Männer ins Haus und durchsuchten den Keller und das Erdgeschoß. Nach etwa 15 Minuten sollen sie schließlich mit Beute in unbekannter Höhe in einem silberfarbenen Audi A4 geflüchtet sein, berichtete die Polizei am Dienstag.

Mann konnte sich selbst befreien
Dem Mann gelang es, sich selbst zu befreien und eine Nachbarin zu verständigen. Er und seine Frau, die in dem Haus als Kindermädchen tätig ist, erlitten leichte Verletzungen, mussten aber nicht ärztlich behandelt werden. Eine Alarmfahndung nach den Tätern verlief bislang negativ. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Täterbeschreibung
Einer der Täter soll etwa 1,70 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt sein und schwarze Haare sowie einen Oberlippenbart haben. Ein weiterer Unbekannter dürfte etwa im gleichen Alter sein. Er hat brünette Haare und trug ebenfalls einen Oberlippenbart. Die Männer sprachen serbisch und hatten eine silbergraue Pistole bei sich.

Hinweise werden im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 059133/30-3333 entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden