Mo, 23. Oktober 2017

Glück gehabt!

27.06.2011 16:38

Tasche bei Irrfahrt verloren, Polizist spürt Besitzerin auf

Den Weg zur A21 hat Gabriele G. nachts nach einem Fest in Gumpoldskirchen (Bezirk Mödling) gesucht – dabei hat die Salzburgerin allerdings ihre Tasche "ausgestreut". Diese fand Polizist Paulus Kitzler am Morgen, stellte Geld und Ausweise für die Besitzerin sicher. Ausgelöst hatte die Misere das Navi – es hatte die Frau auf Irrfahrt geschickt.

"Dieser Polizist ist wirklich ein Freund und Helfer!" – Gabriele G. betont es immer wieder. Aus gutem Grund: Verzweifelt war die Salzburgerin, als sie bei der Heimkehr um 3 Uhr nachts den Verlust ihrer Handtasche feststellte. Anrufe bei Freunden im Weinort blieben vergeblich: Geldbörse, Ausweise, Schlüssel – alles war weg!

Von Navi in Einöde gelockt
Am Morgen bei der Fahrt zum Dienst entdeckte Paulus Kitzler, 56-jähriger Polizist aus Gaaden, die Tasche am Straßenrand. Er forschte mit Kollegen in der Mozartstadt rasch die Besitzerin aus, überbrachte ihr telefonisch die gute Nachricht. Dabei klärte sich auch die vermutliche Ursache der Aufregung: Nach einer Hochzeitsfeier hatte das Navi G. bei der Fahrt von Gumpoldskirchen zur Autobahn buchstäblich in die Einöd(e) gelotst – so heißt der Landstrich zwischen Gaaden und Pfaffstätten im Bezirk Baden. Als die Frau dann in der Dunkelheit kurz stoppte, um sich zu orientieren, dürfte die Tasche offenbar unbemerkt aus dem Wagen gefallen sein.

Verwandte der Besitzerin holten das Fundstück am Polizeiposten ab. Den angebotenen Finderlohn lehnte Bezirksinspektor Kitzler ab: "Dass ich geholfen habe, war doch selbstverständlich!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).