Do, 23. November 2017

Demo vor Ort

23.06.2011 16:51

„Erholungsgebiet ist bedroht“ - Wirbel um Asphaltwerk

Wogende Felder, ruhige Teiche, dazwischen Spazierwege und beliebte Lauf- und Radrouten – Bewohner von Kottingbrunn, Teesdorf und Günselsdorf bangen nun um ihr Naherholgungsgebiet im Bezirk Baden. Denn auf einem angrenzenden Areal ist eine große Asphalt-Mischanlage geplant. Am Freitag wird dagegen protestiert.

Das Vorhaben wirbelt seit Wochen viel Staub auf. Ein bestehender Recyclingbetrieb soll in Kottingsbrunn – hier werden aus Schutt und Betonresten neue Baustoffe gewonnen – erweitert werden.

"Werden nicht tatenlos zusehen"
Durch das geplante Asphaltwerk sehen Anrainer und Bewohner der Nachbarorte ein Naturparadies vor der Haustür in Gefahr: "Lärm und Staub bedrohen unser Erholungsgebiet, das Spaziergänger, Jogger und Radfahrer nutzen", fasst Angela Berger die Befürchtungen ihrer Mitbürger zusammen. Die Gemeinderätin der Grünen ruft am Freitag zu einer Kundgebung auf, Treffpunkt ist um 16 Uhr direkt vor Ort. Berger: "Wir werden einer Zerstörung dieser Grünoase bestimmt nicht tatenlos zusehen!"

Auch politische Turbulenzen hat das Projekt bereits ausgelöst. Ortschefin Gerlinde Feuchtl (SP) trat zurück. Am Montag soll im Gemeinderat um 19 Uhr ihr Nachfolger gewählt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden