Di, 12. Dezember 2017

Lack-und-Leder-Braut

20.06.2011 13:19

Zeitung: Mel Gibson liebt griechisches Fetischmodel

Hollywoodstar Mel Gibson hat US-Medienberichten zufolge eine neue Freundin. Aufsehenerregend ist sie deshalb, weil sie als Fetischmodel für Lack-und-Leder-Outfits arbeitet.

Wie die "NYDailyNews" berichtet, habe Gibson zur "dunklen Seite" übergewechselt und das griechische Fetischmodel Stella Mouzi (Bild) als neue Freundin erwählt. Der 55-jährige Gibson und die blasse Schönheit mit den rabenschwarzen Haaren seien im letzten Monat bei mehreren Dates in Los Angeles beobachtet worden. Erst letzte Woche hätten die beiden gemeinsam die "Sky Bar" am Sunset Strip besucht, berichtet "TMZ".

Auch im Haus von Gibson in Malibu habe Mouzi sich bereits umgesehen und dort ein Barbecue genossen. Ob sie dort einziehen werde, hänge derzeit nicht von ihr und auch nicht von Gibson ab. Noch halte sich das Gothicgirl nämlich lediglich mit einem Touristenvisum in den USA auf, das sie wegen Gibson aber angeblich verlängern möchte.

Viele fragen sich vielleicht, wie der als prüde und katholisch-konservativ geltende Gibson ausgerechnet an eine derart verrucht wirkende Freundin geraten kann. Die Antwort: Abgeschminkt sieht Mouzi wie eine lieblichere und jüngere Version seiner Exfreundin, der russischen Sängerin Oksana Grigorieva aus, und erinnert außerdem ein wenig an "Victoria's Secret"-Model Miranda Kerr.

Hoffentlich tut die junge Griechin dem durch Randale und Rassismus negativ in die Schlagzeilen geratenen Schauspieler gut. Derzeit macht er, nachdem er im März zu einer dreijährgen Bewährungsstrafe verurteilt wurde, eine Anti-Gewalt-Therapie. Gibson war zu Jahresbeginn im Streit um das gemeinsame Kind Lucia gegen Grigorieva handgreiflich geworden. Aus seiner langjährigen Ehe mit der Australierin Robyn Moore hat Gibson noch sechs Söhne und eine Tochter.

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden