Sa, 25. November 2017

„Kleine Familie“

06.06.2011 11:53

Baby-News: Ruby Rubacuori erwartet ihr erstes Kind

Ruby Rubacuori ist schwanger: Wie Manager Helmut Werner am Montag bestätigt hat, ist der Geburtstermin kurz vor Weihnachten. Vater ist der 42-jährige Luca Risso, Inhaber einer Diskothek in Genua, den die junge Marokkanerin im März geheiratet hat. "Sie hat jetzt endlich das, was sie sich immer gewünscht hat: eine eigene kleine Familie", meinte Werner.

Von einem Babybauch sei allerdings noch nichts zu sehen. "Oder sie kaschiert ihn gut", so der Manager. Werner habe Ruby jedenfalls "noch nie so glücklich" erlebt. Derzeit urlaubt sie gemeinsam mit ihrem Mann in Mexiko.

Ruby brachte es in Italien zu zweifelhafter Berühmtheit, weil sie als ehemaliges Callgirl dem italienischen Premierminister Silvio Berlusconi den Kopf verdreht haben soll. Der Politiker muss sich für den Vorwurf vor Gericht verantworten. In Österreich wurde sie vor allem durch ihren Besuch beim vergangenen Opernball an der Seite von Richard Lugner bekannt. Seitdem ist die rassige Schönheit Stammgast in der Alpenrepublik.

Trotz der Schwangerschaft hat Werner viel mit Ruby vor: Am 24. und 25. Juni wird sie am Nürburgring nahe von Köln in Deutschland ein 24-Stunden-Rennen besuchen. Gleich danach soll die Marokkanerin in Berlin ihr geplantes Lied aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden