Do, 23. November 2017

Bursche (16) gefasst

30.05.2011 12:54

Fahrradstreife ertappt Einbrecher auf frischer Tat

Eine nächtliche Polizei-Fahrradstreife hat am Sonntag in Baden einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Ein Polizist entdeckte bei seiner Rundfahrt gegen 2.30 Uhr in der Pfarrgasse einen Mann, der versucht haben dürfte, mit einem Schraubenzieher die Auslage des Juweliers aufzubrechen. Der Verdächtige, ein 16-jähriger Moldawier aus dem Asyllager in Traiskirchen, wurde sofort festgenommen. Er habe einen Rucksack mit Einbruchswerkzeug bei sich gehabt, so die Stadtpolizei am Montag.

Der Jugendliche sei geständig. Die Ermittler vermuten, dass er auch für einen Einbruch in dasselbe Geschäft vor rund einem Monat verantwortlich sein dürfte. Der Schaden betrug damals rund 3.000 Euro. Der 16-Jährige wurde ins Anhaltezentrum nach Wiener Neustadt gebracht.

Bande aus Halbwüchsigen stiehlt Handys aus Umkleiden
Geklärt wurden am Wochenende auch mehrere Diebstähle in den Umkleideräumen der Sporthalle Baden und im Strandbad. Ein Quartett aus 13- und 14-jährigen Burschen aus Baden und Pfaffstätten soll Anfang bzw. Ende April und Ende Mai insgesamt neun Handys und Bargeld im Wert von über 2.000 Euro gestohlen haben. Das Diebesgut wollte die Bande an vier Personen im Alter von 17 bis 41 Jahren aus Baden und Traiskirchen weiterverkaufen. Die Verdächtigen seien geständig. Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige erstattet, ein Bericht ergeht an das Jugendamt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden