So, 17. Dezember 2017

Zeitgleich

20.05.2011 16:56

Staus nach Unfällen auf der A23 und der S1 im Raum Wien

Ein Unfall im Baustellenbereich der A23, der Wiener Südost-Tangente, hat Freitag früh einen Stau nach sich gezogen, der auf die Südautobahn bis Mödling zurückreichte. Nach Angaben des ÖAMTC war ein Motorradfahrer in der Hansson-Kurve zu Sturz gekommen. Dass sich zeitgleich auf der S1 ein Unfall mit drei Fahrzeugen ereignete (Bilder), machte die Situation nicht einfacher.

Der Unfall auf der A23 ereignete sich gegen 8 Uhr in Fahrtrichtung Kagran. Mangels Pannenstreifens sei es für die Rettungskräfte schwierig gewesen, zur Unfallstelle zu gelangen, hieß es aus der ÖAMTC-Informationszentrale.

Der verletzte Biker wurde zunächst an Ort und Stelle medizinisch versorgt. Eine Stunde später war nur eine von drei Fahrspuren frei, was im Frühverkehr zum Rückstau bis in den Bereich Mödling führte.

Lkw-Unfall auf der S1 verschärft Situation
Verschärft wurde die Situation laut ÖAMTC durch einen Lkw-Unfall auf der S1 bei Rannersdorf. In den Unfall waren zwei Lkws und ein Pkw verwickelt. Der 29-Jährige Lenker eines der beiden unfallbeteiligten Lkw musste vom Rettungshubschrauber "Christophorus 9" ins Unfallkrankenhaus Lorenz Böhler geflogen werden. Sowohl sein, ebenfalls 29 Jahre alter Beifahrer, als auch der 37-jährige Lenker des zweiten beteiligten Unfalllasters wurden mittels Rettungswagen in das Unfallkrankenhaus Meidling gebracht. Einzig der 75-jährige Lenker des Pkw blieb unverletzt.

Autofahrer, die in Richtung Schwechat unterwegs waren, versuchten über die A23 und die A4 auszuweichen. Staus gab es auch auf weiteren Ausweichrouten wie der Triester und Laxenburger Straße.

Bilder: ÖAMTC

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden