Fr, 24. November 2017

Handys und Geld weg

16.05.2011 11:27

14-Jähriger geht auf 16-Jährigen los und beraubt ihn

Ein erst 14-jähriger Bursch soll in der Nacht auf Samstag in Furth bei Göttweig (Bezirk Krems) zum Kriminellen mutiert sein. Laut Sicherheitsdirektion stieß der Jugendliche einen 16-Jährigen im Zuge eines Streits zu Boden und stahl ihm zwei Mobiltelefone sowie Bargeld.

Mit den beiden Handys und den 70 Euro in bar machte sich der Jungspund aus dem Staub, konnte aber wenig später von der Polizei ausgeforscht werden. Gegenüber den Beamten zeigte sich der 14-Jährige geständig.

Frau die Handtasche geraubt
Eine 35-Jährige aus dem Bezirk Baden wurde indes am Sonntagvormittag Opfer eines Handtaschen-Räubers. Der Unbekannte rempelte die Frau auf einem Flohmarkt in Leobersdorf (Bezirk Baden) so stark an, dass sie nach vorne gegen einen Verkaufsstand fiel. Dabei riss er ihr die Tasche von der Schulter. Die 35-Jährige wurde nicht verletzt. Der Täter entkam mit Bargeld, diversen Karten und Dokumenten, einem Mobiltelefon und den Schlüsseln der Frau. Nach Angaben der Sicherheitsdirektion entstand ein Schaden von rund 1.300 Euro.

Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 25-jährigen Mann handeln, der vermutlich aus dem Ausland stammt. Er hat kurze, schwarze Haare und war mit blauen Jeans und einem schwarzen Kapuzenshirt bekleidet.

Die Exekutive bittet um Hinweise an die Polizeiinspektion Leobersdorf unter der Telefonnummer 0599133/3308!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden