Di, 21. November 2017

Sturz auf Eisplatte

22.04.2011 09:43

Skifahrer rutscht in Rauris auf Hang 200 Meter ab - tot!

Ein 46-jähriger Oberösterreicher ist während einer Skitour am "Hohen Sonnblick" (3.106 Meter Seehöhe) in Rauris im Pinzgau am Donnerstag gestürzt und dabei tödlich verletzt worden. Der Alpinist aus Haidach (Bezirk Vöcklabruck) verlor bei der Abfahrt um 14 Uhr auf einer eisigen Stelle das Gleichgewicht und rutschte rund 200 Meter über die "Nordwandrinne" ab. Ein Notarzt konnte nur mehr den Tod des Skifahrers feststellen.

Ein Mitarbeiter der Wetterwarte hatte den Unfall zufällig beobachtet und sofort die Rettungskräfte alarmiert. Laut Augenzeugen ist der Oberösterreicher, der ohne Begleiter unterwegs war, noch kurz vor dem Einstieg in die Rinne stehengeblieben. Dann setzte er die Talfahrt über den bis zu 55 Grad steilen Hang fort. Nach drei bis vier Schwüngen kam er zu Sturz. Der Leichnam wurde von einem Hubschrauber geborgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden