Sa, 16. Dezember 2017

Experten am Werk?

21.04.2011 17:07

"Sport-Bande" hat es auf Räder und Vereine abgesehen

Kaum ist es draußen wärmer, sind auch Einbrecher auf der Suche nach passenden Freizeitgeräten. In Wilhelmsburg, Bezirk St. Pölten, ging eine Bande in Fahrradkellern auf "Beuteschau". Gestohlen wurden nur teure und hochwertige Modelle. Im Mostviertel wüteten Kriminelle indes in einem Tennis-Club.

"Da waren wohl Sport-Experten am Werk", schildert ein Ermittler die jüngsten Coups in Wilhelmsburg. In drei Wohnhausanlagen in Kreisbachtal und Göblasbruck verschafften sich die Kriminellen Zutritt in die Kellerabteile. Dort nahmen sie drei Bikes mit, die allesamt mindestens 500 Euro wert sind.

Auch von den Sicherungsschlössern ließ sich die Bande nicht aufhalten – die Fahrräder wurden einfach komplett mitgenommen. "Wahrscheinlich werden sie jetzt rasch bei einem Hehler weiterverkauft und zu Bargeld gemacht", glaubt der Ermittler.

Täter ergreifen bei Einbruch ohne Beute die Flucht
Auch in St. Valentin, Bezirk Amstetten, waren dreiste Einbrecher am Werk. Die Unbekannten suchten einen Tennis-Club heim. "Sie zwängten ein Fenster auf und gelangten so in die Innenräume", heißt es bei der Polizei. Offenbar wurden sie bei dem Coup aber gestört. Die Kriminellen verließen den Tatort ohne Beute – stattdessen hinterließen sie aber einige Spuren. So fanden die Fahnder einen Rucksack, auch umfangreiches DNA-Material konnte sichergestellt werden. Jetzt läuft die Auswertung.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden