Sa, 25. November 2017

Straßensanierung

11.03.2011 19:37

Sechs Mio. Euro für drei neue Kreisel und Reparaturen

Es rüttelt und schüttelt Salzburgs Autofahrer, wenn sie über die Buckelpisten rumpeln. Nachdem Jahre nichts geschah, nimmt Baustadträtin Claudia Schmidt für 2011 rund sechs Millionen für die Straßensanierung in die Hand. Rund zehn Kilometer werden erneuert.

14 Millionen wendet das kleinere Innsbruck für den Straßenbau auf, in Salzburg steckt man heuer mit sechs Millionen deutlich mehr Mittel als früher in die Straßensanierung: "Die Liste der reparaturbedürftigen Straßen umfasst 200 Positionen", stöhnt Baustadträtin Claudia Schmidt: "Es ist das absolute Pflichtprogramm. Wir machen heuer das Maximum, schöpfen alle Mittel aus." 90.000 Quadratmeter werden erneuert, rund zehn Kilometer des Straßennetzes.

Der größte Brocken dabei: Die Sanierung der B150 von der Nonntaler Brücke bis zur Sterneckstraßen-Kreuzung im Sommer. Inklusive der Kreisverkehre bei der Volksgarten-Zufahrt, beim Steinlechner und an der Eder-Kreuzung. Die Arbeiten dauern bis zum Jahresende. Die Bürglsteinstraße wird etwas breiter, der Gehweg hinter die Baumreihen verlegt. Nach Abriss der Trafik gibt es auch eine neue, großzügige Zufahrt zum Volksgarten.

Weitere Vorhaben: Linzer Bundesstraße (Mai/Juni), St.-Julien-Straße (Juni/Juli), rund um die Bergheimer Straße (August), die Nußdorferstraße, Siezenheimerstraße, Guggenmoosstraße und Schmiedingerstraße. In der Schillerstraße kommt ab Juli ein neuer Kreisverkehr, ebenso in der Fanny von Lehnert Straße.

von Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden