So, 17. Dezember 2017

Neue Diebesbande

11.03.2011 17:48

Polizei warnt: Erneut Keller in St. Pölten ausgeräumt

Schon wieder haben Keller-Einbrecher in St. Pölten zugeschlagen. Nachdem es Kriminelle zuletzt auf teure Räder abgesehen hatten, nahmen sie jetzt Werkzeug und Autoreifen mit. „Die Schlösser von 14 Abteilen wurden mit einem Bolzenschneider geknackt“, sagt ein Ermittler. Die Polizei warnt Hausbesitzer jetzt vor dieser Bande.

In den Keller einer Wohnhausanlage in der Landsbergerstraße stiegen die Kriminellen ein. In den späten Abendstunden schlich sich die Bande ins Untergeschoss und knackte dort ein Abteil nach dem anderen. „Die Täter nahmen Autoreifen samt dazugehöriger Alufelgen, teures Werkzeug und andere Gegenstände mit“, berichtet ein Ermittler. Die Beute wurde vermutlich auf einen Lkw verladen und danach abtransportiert. Der Schaden beträgt Tausende Euro.

Die Polizei geht jetzt in die Offensive und warnt die Bevölkerung. Besonders Eigenschutz sei wichtig: „Das Kellerabteil sollte möglichst gut gesichert werden.“ Denn bei derartigen Einbrüchen können die Vorhängeschlösser von den Tätern oft leicht aufgebrochen werden – das gilt es nun so gut wie möglich zu verhindern.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden