Fr, 24. November 2017

Positive Reaktionen

08.03.2011 16:43

Hauswirtschafts-Praktikantinnen sind begehrt

Die Jagd nach gutem Personal wird in den Hotels und Restaurants des ganzen Bundeslandes oft schon im November eröffnet. Genau das nützen die Schülerinnen der Hauswirtschaftsschulen für ihr zehnwöchiges Praktikum. Die Arbeitgeber sind hoch zufrieden, die Schülerinnen schnuppern Praxis pur.

"Ich lege an so einem Arbeitstag viele, viele Kilometer zurück. Am Abend bin ich müde, aber es macht großen Spaß", erzählt Andrea Neureiter aus St. Koloman. Von 26. Dezember bis Anfang März sammelte sie zusammen mit Katharina Irschitz und Christina Kreer Erfahrungen im Hotel Edelweiß in Großarl. "Das ist ein Vier-Sterne-Superior-Haus. Viel zu lernen, aber das ist ja auch gut so", lacht Andrea. Sie geht mit Katharina in die Hauswirtschaftsschule Winklhof, Christina kam von Bruck nach Großarl.

Ein Blick weiter nach Zell am See ins Hotel Latini beweist: Die Mädels lernen in der Schule nicht nur die Theorie, sondern können gleich voll im Betrieb eingesetzt werden. Sophie Göllner, Daniela Neubacher und Sabrina Absmann sind nicht zuletzt deshalb mit Feuereifer dabei.

"Uns war es wichtig, dass die Mädchen leicht einen Praktikumsplatz finden. Daher haben wir die zehn Wochen in den Winter gelegt. Und die Rückmeldungen der Gastronomiebetriebe sind einhellig positiv", so Dipl.-Ing. Christa Stockhammer, Direktorin der Hauswirtschaftsschule Klessheim. Grade im Winter würden Arbeitskräfte dringend gebraucht und der Vorteil für die Mädchen liege auf der Hand: "Sie sehen, wie es wirklich läuft, oft stressig und hart, aber auch herausfordernd und lehrreich. Danach erscheint der Schulalltag oft gemütlich", so Stockhammer.

von Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden